Greifenbachstauweiher

Entspannung am Greifenbachstauweiher

Inmitten des schönen Erzgebirges, am Rande der Ortschaft Geyer, liegt der Greifenbachstauweiher, von Einheimischen und Besuchern auch gern als „Geyerscher Teich“ bezeichnet.

Dieser wunderschöne Weiher wurde im Laufe der Jahre zu einem großen Natur- und Campingpark ausgebaut, weswegen er heute in jeder Saison Tausende Urlauber, Badegäste und Naturfreunde anzieht.

Der Greifenbachstauweiher ist über ausgebaute Bundesstraßen gut zu erreichen, auch für Urlauber, die aus ganz anderen Ecken Deutschlands anreisen möchten. Er liegt zwischen den Orten Thum, Geyer und Ehrenfriedersdorf, lockt aber auch Badegäste aus dem weitläufigerem Umland an.

Besonders bei Familien ist der idyllisch gelegene „Geyersche Teich“ sehr beliebt, auch Schulklassen planen ihre Jugendherbergsfahrt gern zu diesem herrlichen Stück Natur im Erzgebirge.

Historisches zum Stauweiher

Der Greifenbachstauweiher ist einer der größten Dammteiche des Erzgebirges und wurde im Ursprung zur Unterstützung des Bergbaus angelegt. Er zählt zu einer der bundesweit ältesten Talsperren, angelegt wurde er bereits Ende des 14. Jahrhunderts. Jahrelang versorgte er seinerzeit die Zinnbergwerke zu Ehrenfriedersdorf mit Aufschlagwasser bis er schließlich um 1396 erstmals angestaut wurde, es entstand der große „Geyersche Teich“.

Der Jahrhunderte alte Geyerteich enthielt anfangs gerade einmal 60 Kubikmeter Wasser, was damals bereits riesig erschien, wäre heute gerade einmal ein Tümpel. Nach und nach wurde der Greifenbachstauweiher aber erweitert und heute, wo er hauptsächlich der Naherholung dient, präsentiert sich der große Teich mit beeindruckenden 638.000 Kubikmetern Wasser.

Was vor 600 Jahren als Wasserspeicher für den Bergbau entstand, zählt also heute zu den ältesten Badeseen im Erzgebirge und selbstverständlich wird auch auf die Wasserqualität geachtet. Der Stausee unterliegt ständigen Qualitätskontrollen im Sinne der EU-Badegewässerrichtlinie.

Der Geyersche Teich als Naherholungsgebiet

Heute wird der Greifenbachstauweiher zwar auch zur Brauchwasserversorgung und zum Hochwasserschutz genutzt, dient jedoch in allererster Linie dem Freizeitvergnügen. Der Teich lädt zum Baden, Tauchen und Bootfahren ein, verfügt auf zwei Seiten über angelegte, gepflegte Sandstrände und schöne, ausgedehnte Wiesenflächen. Tret- und Ruderboote können an mehreren Bootsstegen gemietet werden.

Beliebt ist der Stauweiher nicht nur wegen seiner idyllischen Lage und der vielfältigen Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten sondern auch wegen des rundherum befindlichen Campingparks. Urlauber können ihre Ferien also direkt am Teich verbringen, wahlweise auf dem Campingplatz, auf dem sowohl Zelte als auch Wohnwagen gestattet sind, oder aber in einem der komfortabel eingerichteten, großen Bungalows.

Speziell für Familien mit Kindern bietet der „Geyersche Teich“ herrliche Abwechslung, zu nennen sind hierbei die zwei riesigen Spaßwasserrutschen und die ansässige Tauchschule, die für jung und alt entsprechende Kurse anbietet. Urlaub am Greifenbachstauweiher Geyer ermöglicht ein Maximum an Erholung und Abwechslung, denn in unmittelbarer Nähe zum Teich finden sich Attraktionen wie ein Abenteuerspielplatz, der Erlebniskletterpark und – für exklusives Freizeitvergnügen- eine kleine Schmiede, in der Besucher ihrer eigenen Schmuck aus Mineralien fertigen können.

Mit dieser effizienten und abwechslungsreichen Nutzung des ehemaligen Staudamms entstand im Herzen des Erzgebirges ein tolles Ausflugsziel für Jedermann, der seinen Urlaub oder seine Freizeit auf wirklich schöne Art und Weise verbringen möchte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>